Über uns

Die Black Souls Geschichte

Im Jahr 1970 entschlossen sich zwei Darmstädter Jungs einen Motorrad Club zu gründen und sich Ihrer Leidenschaft dem Motorrad und dieser Szene vollkommen hin zu geben. Schnell wurde klar nachdem die ersten Jahre der Club meistens unterwegs war und das Meeting in einer Darmstädter Kneipe gehalten wurde, dass um schöne Partys zu feiern, ein Clubhaus angebracht wäre. Also wurde eins gesucht, im Ried wurde man fündig, ein flaches Ackergebiet angrenzend an Darmstadt. Dann konnten die Black Souls Ihre eigenen Partys ungestört von Nachbarschaft und Wohngebieten ausgelassen feiern.

Es entwickelten sich Freundschaften zu den Clubs in der Nähe von Darmstadt und der ein oder andere kam auch hinzu oder verschwand wieder von der Bildfläche, aber der Black Souls MC Darmstadt blieb weiter bestehen und blieb dem Spruch treu; in good and bad times. Auch über die deutschen Grenzen hinaus wurde man auf sich aufmerksam und so trat man durch die Namensähnlichkeit mit dem Black Soul MC Austria in Kontakt, hier wurde aus einem Zufall eine Freundschaft, direkt darauf kam auch der Kontakt mit dem heute befreundeten Club Black Soul MC Germany aus Hechingen in Baden Würtemberg.

Mit der Zeit ergab sich auch der Kontakt zu noch anderen Clubs, wie dem Boundless MC Schenefeld bei Hamburg, Black Soul’s MC in Schwäbisch Hall oder den Asphalt Cowboys MC Austria. Auch mit den anderen Clubs der Stadt wurde eine große Veranstaltung gemacht, die bekannte Road Show mit Live Musik, Motorrad- und Auto Ausstellung. Die Darmstädter Bevölkerung war begeistert und auch die Presse berichtete mit guten Worten über das Event. Der Black Souls MC Darmstadt wird in diesem Jahr 52 Jahre alt. Im Jahre 2020 gab es Intern große Veränderungen, die Anzahl der Member hat sich zwar um die Hälfte verringert, aber es begann auch eine „neue bessere Zeit“. Wir stehen heute „enger“ zusammen denn je. Bis Ende Januar, fast 14 Jahre, hatten wir unser Clubhaus in Roßdorf, bei Darmstadt. Nach dem Verkauf mussten wir unser Clubhaus wegen Eigenbedarf durch den neuen Eigentümer räumen. Die Suche nach einer neuen „Bleibe“, gestaltet sich leider als sehr schwierig. Der Club hat viele Freunde auch bei den nicht szenekundigen gefunden, die gerne zu den Veranstaltungen im Clubhaus zu Besuch kamen und einen schönen Abend bei kühlen Getränken und rockiger Musik verbrachten. Das wollen wir mit euch baldmöglichst wiederholen. Auf Grund der aktuellen Situation, sind wir mit unseren Bikes viel unterwegs und pflegen alte und neue Freundschaften.

Das Motorrad sollte ein Chopper sein, Hauptsache ist dass die Maschine angemessen ist, mindestens 500 ccm hat, der Mann, der sie fährt ein Guter ist und in die Gemeinschaft passt! Das Motorrad soll nicht entscheiden, sondern der Mensch. Die Basis des Clubs ist das Miteinander, das war es früher, ist es heute und wird es auch noch morgen sein. 

BLACK SOULS MC Darmstadt
– In good and bad times –